Du bist nicht angemeldet.

Area 126

Betriebsanleitung Leser

Beiträge: 191

Wohnort: Neustadt/Wied

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

N R
-
* * * * *
-- N R
-
* * * *
  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. August 2018, 21:13

Bei mir ist auch alle Nase lang immer irgendwas im Sack, jetzt aktuell ist es das Ausrücklager, hat mich aber immerhin 500km ausgehalten :spass:

trotzdem das geilste Auto was ich je hatte :--:

am Dacia hatte ich noch nie irgendwas, der macht aber auch null Spaß, so ne typische zero-emotion-Piss-Karre
Signatur von »Area 126« Das Thema Leichtbau fasziniert mich... 8o

....OK, ich könnt auch abnehmen, aber das ist ja witzlos.... :thumbdown:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Area 126, verfasst am Mittwoch, 8. August 2018, 21:13 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Zwergziege

Scheibenbremser

Beiträge: 6 586

Wohnort: Remscheid-NRW

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R S
-
B J 7 6 H
  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 4. August 2018, 11:12

Hy,
lustiger weise hat mein Schwiegervater 1988 einen Roten Bis neu für meine Schwiegermutter gekauft..der war etwas billiger als der Panda.
Trotz das er neu war war er viel damit in der Werkstatt.
Irgendwas war immer.Nach 1,5 Jahren hat er den Bis gegen einen Panda getauscht..
Signatur von »Zwergziege« Mit freundlichen Grüßen

Christian Werner

Fiat 126 in Verde Prato 336.Gebaut 12/1975 in Turin.Erstzulassung 04/1976 in Kassel als Steinwinter 250 L. Seit 2005 in meinem Besitz :-)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zwergziege, verfasst am Samstag, 4. August 2018, 11:12 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 578

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. August 2018, 11:37

:spass: ......oder du bis das Alpha-Tier und zeigst wo es lang geht..........

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Donnerstag, 2. August 2018, 11:37 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


fiatracer88

Forum Durchsucher

Beiträge: 31

Wohnort: Gemünden wohra

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 POP 650

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. August 2018, 20:44

Das ist aber, wie du siehst bei allen so.
Es ist auch Egal ob 126, 500er, 127, 128, Punto, Tipo usw. ;)

Meiner Meinung nach sind alle "FIATs, usw Weiblich und Zicken mal mehr und weniger rum....
Da muss man(n) halt gegenhalten können. :thumbup:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers fiatracer88, verfasst am Mittwoch, 1. August 2018, 20:44 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Unterfranke

Forum Durchsucher

  • »Unterfranke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Bamberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

- B A
-
C E 8 3
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. August 2018, 20:02

Keine Sorge, das alles war auch mehr oder weniger Ironisch gemeint.
Aber dennoch birngt mich der kleine ab und zu an die Grenzen meines Verstandes. Ich schraub nun doch schon einige Jahre an verschiedensten Autos, aber so viel Zuwendung wie der Fiat hat noch keiner gebraucht.
Meine Ausgangsbasis war sicher nicht die beste, viele hätten den wohl nicht mal mehr zum Schlachten gekauft. Aber ich wollte eben echt ein Verschleiß Auto, das auch mal macken und kratzer bekommen darf.
mfg
Christian
Signatur von »Unterfranke« Fiat 126p rot, *1983, 24 PS
Suzuki Swift AA Automatik silber 5 Türer Momo Sportlenkrad *1989, 68 PS
Suzuki Swift AA Automatik rot 5 Türer *1988, 64 PS
Suzuki Swift AA Automatik silber 3 Türer *1988, 64 PS
Mercedes-Benz MB100D Silber AMG *1992, 75 PS ABS; Euro3 5L und D4 (DTM 92 - 94)
Mercedes-Benz MB100D Weis *1991, 75 PS
Mercedes-Benz 300TE-24 *1992, 220 PS
Fendt Dieselross F17L *1957, 17 PS
Unimog U421 *1972, 60 PS

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Unterfranke, verfasst am Mittwoch, 1. August 2018, 20:02 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Signalhorndrücker

Beiträge: 652

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. August 2018, 19:22

Gebe auch mal meinen Senf dazu.

Gerade alte Technik braucht mehr Wartung und die Technik stammt weitergehend aus dem Ende der 1930 Jahre.
Was man auch nicht vergessen sollte, der 500/126 war ein sehr günstiger Kleinwagen und als "Verschleiß Auto" geplant. Der 500er musste bei der Einführung, mit Beiwagen Motorrädern konkurrieren. Der 126 wurde in der Mangelwirtschaft zusammen gebaut.

Habe meinen ersten 126 gekauf und etliche Problem gehabt. Klar, keiner kennt den Wartungsstau, was mal Probleme gemacht hat oder weiss, wirklich was - wer - wann - wie gemacht hat, das "das alte Ding" noch weiter fährt. Unter dem Motto: Der muss ja nur noch zum TÜV halten oder das ich mir ein anderes leisten kann.
Da hört man schon mal, das da im lauf der Zeit, 3 Schweller übereinander verbaut wurden. (weil der innen liegende durchgerostet war.) Da gäbe es noch viele Kuriositäten, die da manche erzählen könnten.

Eine Werkstatt hat mir den ersten Motor ruiniert.
Habe Gelegenheit bekommen und mir einen neuaufgebauten, optimierten Motor gekauft.
Bin dann fast 10tkm fast ohne größer Störungen gefahren.
Aber man muss kontinuierlich an der Technik arbeiten und Warten. Erst wenn der Wartungsstau und technische Vorschäden/Schwachstellen beseitigt sind.
Dann läuft der kleine wie die Sau !
Natürlich muss man wissen was man macht und wenn was falsch ist, gibt es keine Warnmeldung.
Da geht er einfach nicht mehr oder hat keine Leistung mehr oder der Motor ist dann kaputt.
Kann alles passieren.
Es ist halt puristisches Auto fahren und das mit 80 Jahre alter Technik.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Mittwoch, 1. August 2018, 19:22 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 578

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. August 2018, 07:54

@Unterfranke:
Stimmt schon. Auf meiner letzten Tour, Münsterland, 1800 km, davon 1400 km mit Anhänger nix wie Pannen.......
Beipassluftröhrchen für den KAT herausgefallen, Lautsprecher vorne links Schraube herausgefallen, Magneten vom Zusatzaschenbecher verloren, vordere Felgen schwarz vom Bremsstaub (Scheibenbremsen)............ :spass:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Mittwoch, 1. August 2018, 07:54 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 442

Wohnort: Aschau im Chiemgau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 500 klassischer

R O
-
H I * * *
-- R O
-
H I * * *
  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Juli 2018, 23:44

Alles 100% richtig was hier geantwortet wurde!
Was die Zuverlässigkeit eines Fahrzeugs beeinflusst ist auch das "Poppometer" was erst durch viel fahren und erkennen von angehenden Problemen kommt!

Gruß und viele Poppometer km :D

Werner
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Dienstag, 31. Juli 2018, 23:44 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


gruenspan

Radio Einbauer

Beiträge: 3 704

Wohnort: Bornheim- BISdorf

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

S U
-
* * * * * H
  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Juli 2018, 23:22

Dann gebe ich einmal meinen Senf zum eigentlichem Thema dazu.
Als ich meine Schogette im Jahre 2010 kaufte stimmte fast nichts an dem Wagen aber der Preis war O.K.
Nach fast 20 Jahren 126er Abstinenz musste ich auch erst einmal tief in der Erinnerungskiste meines Hirns bezüglich der Technik dieses Fahrzeugs kramen.
Ich kaufte den Wagen mit fehlender Ölwannendichtung, runtergebrannten Zündkontakten und, und, und.
Den verbauten Motor habe ich nach dem Kauf auf einen recht ordentlichen Stand gebracht mit dem ich auch recht gut gefahren bin. Zeitgleich habe ich mir einen gebrauchten Motor zugelegt und von Grund auf aufgebaut.
In 2016 habe ich den von Anfang an verbauten Motor nach einer Wochenendtour, gefahren Samstags von Bonn nach Zwickau und Sonntags von Zwickau nach Bonn mit fast überwiegend Vollgas zerschossen. Ein Pleuel war abgerissen. Aber wie ich schon schrieb, fast 1200 Kilometer Vollgas.
Habe dann einen Eckkopfmotor verbaut den ich noch stehen hatte da mein neu aufgebauter Motor noch nicht fertig war.
Bei dem Eckkopfmotor hat es die Zündkerzenhülse auf dem Weg zu einem Treffen in die Niederlande raus gehauen.
Ein Verückter und ein normaler hat den Wagen dann mit instandgesetztem Kerzengewinde zu mir gebracht aber ich hatte keinen Bock auf Eckkopf.
Den Eckkopfmotor rupfte ich kurzerhand raus und verbaute meinen von Grund auf reversierten Motor, der bis heute einwandfrei läuft.
Anfangs hatte ich auch sämtlichen Firlefans wie Zündkontakt, Vergasedichtungen, Ventildeckeldichtung und anderen Kram an Bord. Brauch ich nicht mehr!
Das einzige Ersatzteil führe ich im Aschenbecher mit und das ist ein Kondensator!
Also Leute: Baut euch einen vernünftigen Motor mit vernünftigen (neuen) Teilen auf und ihr werdet Spaß mit dem Kleinen haben!
Signatur von »gruenspan« Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daher fahren.
Leonardo Da Vinci (1452- 1519)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gruenspan, verfasst am Dienstag, 31. Juli 2018, 23:22 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


männchen

Fiat 126 Mechaniker

Beiträge: 14 379

Wohnort: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

S I
-
T B * * *
S I
-
F I * * * H
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Juli 2018, 22:32

weiß net wat ihr habt ,aller anfang ist schwer ok ,weil keiner weiß wer gebastelt hat sehr dann ist er sehr zuverlässig
Signatur von »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

in Memory Tiger 05. 1994- 11.07.2018

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Dienstag, 31. Juli 2018, 22:32 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Schrengisch

Sportlenkrad-Einbauer

Beiträge: 3 686

- * * *
-
* * * * * *
  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Juli 2018, 22:27

Ja. Das kann ich absolut verstehen. Ich an Deiner Stelle würde mit dem Fendt aus Deinem Fuhrpark fahren. Da bist Du auf der sicheren Seite. Wenn ich keine Ausfälle haben will, fahr ich auch immer mit meinem Eicher Panther. Und ich bin noch nie liegen geblieben :thumbup: Auch längere Strecken. Aber keine Autobahn! Musst natürlich Zeit mitbringen. Aber für den Urlaub gilt ja eh: reisen statt rasen 8o :daumhoch:
Signatur von »Schrengisch« ... der durch den Deckel schraubt...

vormals "Der Direktor"
Die Hoffnung stirbt zuletzt!!! (in Bezug auf die Zulassung eines ELX in D) :-)
Ich mag einfach kleine Autos, weil sie größer sind, als die glauben, die keines haben! :thumbsup:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Schrengisch, verfasst am Dienstag, 31. Juli 2018, 22:27 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schrengisch« (31. Juli 2018, 22:29) aus folgendem Grund: a


Unterfranke

Forum Durchsucher

  • »Unterfranke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Bamberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

- B A
-
C E 8 3
  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Juli 2018, 21:57

Schlechtestes Auto das ich je hatte

Hallo,
wollte mich mal eben über meinen Maluch aufregen.
Hatte noch nie ein so schlechtes Automobil. Irgendwie ist alles anders an dem Ding wie an Normalen Autos und genau deshalb scheint auch alles immer und immer wieder kaputt zu gehen.
Motor und Getriebe bau ich mitlerweile im Schalf aus. Gefühlt ist das Ding mehr auf der Bühne als auf der Straße.
Dafür sieht man immer wo er war, den Motor halbwegs Dicht zu bekommen ist auch ein Ding der Unmöglichkeit.
Dabei hab ich das Ding gerade mal 11 Monate in Betriebe und nur 11000 km seit dem Gefahren. Gut davon war er fast 3 1/2 Monate wegen Getriebeschaden gestanden.
Kaputt war ja gefühlt eh schon alles. Und das was noch nicht kaputt war, geht sicher bald auch hinüber.
Weis nun nicht was ich noch machen soll, vielleicht kauf ich mir einfach nen zweiten oder dritten. Damit ich immer einen zum Fahren habe solange die anderen auf Ersatzteile warten. Ist wohl die einzig Sinnvolle Option.
Nächste Woche gehts damit erstmal nach Prag in den Urlaub. Mit übergroßer Dachbox, damit auch das ganze Campingzeug rein passt.
Werkzeug nehm ich aber mal sicherheitshalber mit. Falls mir im Urlaub langweilig wird.
mfg
Christian
Signatur von »Unterfranke« Fiat 126p rot, *1983, 24 PS
Suzuki Swift AA Automatik silber 5 Türer Momo Sportlenkrad *1989, 68 PS
Suzuki Swift AA Automatik rot 5 Türer *1988, 64 PS
Suzuki Swift AA Automatik silber 3 Türer *1988, 64 PS
Mercedes-Benz MB100D Silber AMG *1992, 75 PS ABS; Euro3 5L und D4 (DTM 92 - 94)
Mercedes-Benz MB100D Weis *1991, 75 PS
Mercedes-Benz 300TE-24 *1992, 220 PS
Fendt Dieselross F17L *1957, 17 PS
Unimog U421 *1972, 60 PS

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Unterfranke, verfasst am Dienstag, 31. Juli 2018, 21:57 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Besucher heute: 503 | Besucher gestern: 2 922 | Besucher gesamt: 10 548 127 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 719,31 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01