Du bist nicht angemeldet.

Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 499

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 26. November 2017, 12:16

Natürlich! :thumbsup:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 12:16 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 397

Wohnort: Aschau im Chiemgau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 500 klassischer

R O
-
H I * * *
-- R O
-
H I * * *
  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 26. November 2017, 12:14

Sorry Korrektur!
Nicht die kopfdichtung! Die Dichtung an der Vergaser-Brücke! Die ist wassergekühlt!

Die sollte zusätzlich gedichtet werden!

Gruß, Werner!
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 12:14 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 499

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 26. November 2017, 12:08

Muss ich weiter schreiben....
..... Wasser im liegenden Einlasskanal = rostende Ventile und speziell Die Ventil-Stangen!
Das klemmt dann!

Das klingt für mich sehr plausibel.
Beide Bilder deuten darauf hin.
Fremdkörper kann auch sich lösende Ölkohle sein.....
Wie ich schon geschrieben habe, Kopf runter - nur zusätzlich noch die Ventile raus - alles reinigen, Ventile einschleifen UND dann die Kopfdichtung so montieren wie Werner das geschrieben hat.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 12:08 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 397

Wohnort: Aschau im Chiemgau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 500 klassischer

R O
-
H I * * *
-- R O
-
H I * * *
  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 26. November 2017, 11:56

Das ist aber ein eigentlich (zumindest mir) bekanntes Thema!

Einlassventil hängt, richtig?

Die Vergaser Ansaugbrücke wird auch wassergekühlt und die meisten dichten zwischen Kopf und Brücken nicht zusätzlich das kleine Loch der Wasser-Führung ab!
Wenn das da undicht ist (was nach meiner Erfahrung immer der Fall ist) tritt am Einlass Wasser ein?

Muss ich weiter schreiben....
..... Wasser im liegenden Einlasskanal = rostende Ventile und speziell Die Ventil-Stangen!
Das klemmt dann!

Also: immer bei der Dichtung das kleine Loch in der Dichtung beidseitig dünn mit Dichtpampe bestreichen (ja beide Seiten, denn der dünne rote Dichtring reicht meist nicht)

Gruß,Werner
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 11:56 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


aat126

Super Moderator

Beiträge: 5 783

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 26. November 2017, 11:48

Beim Finger-Kompressionstest kann er die Luft über das Loch für die Zündkerze einsaugen.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 11:48 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 26. November 2017, 11:20

Behaupte mal wenn das Ventil zu ist kann er keine Luft in den Brennraum saugen, also ist da auch nichts zum komprimieren.
Oder liege ich da falsch?
Da lag bei mir auch der Trugschluss das der erste Motor was kapitales haben muss. Einfach nicht zu Ende gedacht.
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 11:20 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BISschen Auto« (26. November 2017, 11:29) aus folgendem Grund: Ergänzt


aat126

Super Moderator

Beiträge: 5 783

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 26. November 2017, 11:12

Bei mir war immer der gleiche Luftfilter und das gleiche gehäuse. Glaube sogar bis heute.

Wenn die Stösselstange weg ist, ist auch das Ventil zu.
Die Stange ist also nicht der Grund für den kompressionsverlust.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 11:12 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 26. November 2017, 11:07

Warum springen die Stoßstangen heraus?

Nee, Günther, ich tippe da auf fehlende 8er Muttern. Hatte doch ein Glas davon über :spass:

Mal im Ernst. Wenn man sachlich an das Thema ran geht bin ich schon länger zu der Erkenntnis gekommen das die wahrscheinlichste Erklärung für die rausfallende Stösselstange
ein nicht sauber schliessendes Einlassventil ist. Ob es jetzt klemmt und zu langsam schließt, oder durch einen Fremdkörper blockiert ist erstmal unrelevant.

Weiter. Bei meinem Auto das gleiche Problem bei zwei Motoren, bei Gerhard der erste Motor, der erste Motor mit zweitem Kopf, der zweite Motor.
Immer eine defekte Ventilfeder, ein krummes Ventil.....??????

Bei meinem Auto war auf beiden Motoren der selbe Vergaser und der selbe Luftfilter. Ohne Luftfilter lief er top. Mit Luftfilter - tot.
Unterstelle mal das Gerhard auch immer wieder den gleichen Luftfilter montiert hat. ( Bitte um Rückmeldung).

Wenn sich irgendwelche Partikel im Luftfiltergehäuse befunden haben die angesaugt wurden und das Ventil blockiert haben......
Der Vorbesitzer meinens Auto's kam vom TÜV als der Motor gestorben ist...., bei der ASU vielleicht am Luftfilter...

Ich habe den Luftfilter montiert bevor der Motor gestorben ist.....

War Gerhard auch am Luftfiltergehäuse...? Warscheinlich schon zu lange her?

Alles andere wäre schon sehr seltsam. Gerade bei Gerhard mit Kopf und Motorwechsel.
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Sonntag, 26. November 2017, 11:07 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BISschen Auto« (26. November 2017, 11:17) aus folgendem Grund: .


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 499

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 25. November 2017, 20:05

Warum springen die Stoßstangen heraus?
Für mich gibt es da nur eine Möglichkeit, die entsprechenden Ventile schließen nicht oder nicht schnell genug.
Ventilfedern gebrochen?
Auf dem einen Bild (Up/down load) sehe ich Wasser- bzw Öl-Schlamm.
ZK-Dichtung defekt oder Riss im ZK?
Auf einem anderen Bild sehe ich heftige Verkokung an den Ventilfedern und an den Kipphebeln.
Als nicht Bis-Kenner sag ich jetzt mal Ventilschäfte ausgelutscht, oder Ventile verbogen (schließen nicht richtig)?
Ich würde den Kopf herunternehmen, gründlich reinigen und das mal prüfen.
Alles Andere wird wird nicht zum Erfolg führen.
Als Lufti-Fahrer bin ich einen sauberen Ventiltrieb gewohnt.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Samstag, 25. November 2017, 20:05 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 25. November 2017, 19:30

O.K., waren keine Schrauben. Waren Muttern.

Werde die nächsten Tage mal vorsichtig kurze Strecken fahren, dann mal Zündspule zurück bauen, oder auf andere Zündung wechseln.
Ventile und Zündzeitpunkt kontrollieren.

Vielleicht kommt ja noch der ein- oder andere Ratschlag.

Wichtig ist mir erstmal das die Stössel da bleiben wo sie hingehören.


Wünsche allen ein schönes Rest-Wochenende und allzeit gute Fahrt.
»BISschen Auto« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC_0205.JPG (1,07 MB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. November 2017, 17:45)
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Samstag, 25. November 2017, 19:30 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 499

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 25. November 2017, 19:24

Was mach ich denn jetzt mit den Schrauben vom Foto die zuviel sind


Anstelle von Chips vor dem Fernseher? :ess:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Samstag, 25. November 2017, 19:24 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 25. November 2017, 18:11

Stand heute 17.00 Uhr:

Stösselstange eingehängt, Motor gedreht bis Einlassventil öffnet.
Vergaser runter (keine schöne Arbeit ), Kerze raus und Pressluft ins Kerzenloch. Nichts auffälliges bemerkt.
Vergaser wieder drauf ( stöhn). Öl gewechselt, bisschen aufgeräumt und Vergaserdichtung gefunden. ....
Vergaser runter........ (stöhn)

............
.......3 km Probefahrt . Läuft einigermaßen. Drehzahl schwankt extrem.
Beim ersten Start am Donnerstag lief er vieeeeel besser.
Unterschied zu Donnerstag am Auto ist das jetzt eine andere Zündspule drauf ist, und der Luftfilter.


Hab jetzt auch keinen Bock mehr. War schon 5 Stunden auf der Arbeit und dann der Vergaser......

Was mach ich denn jetzt mit den Schrauben vom Foto die zuviel sind :wn: lol
»BISschen Auto« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Samstag, 25. November 2017, 18:11 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BISschen Auto« (25. November 2017, 18:13) aus folgendem Grund: .


aat126

Super Moderator

Beiträge: 5 783

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 24. November 2017, 20:07

Bei mir ist die Stange 2 oder 3 mal rausghüpft, war auch min. 1x verbogen.
Dann habe ich beim Ventile gemerkt, ein Einlassventil hängt.
Darauf hin habe ich den Kopf getauscht > gleiches Problem.
Anderen Motor rein > gleiches Problem.

Tank leer gemacht und neuen Sprit rein und die Kiste läuft.


Dürfte jetzt so 4-5 Jahre und min 30000 km her sein. Genau müsste ich nachschauen.
In Sachen Ventile hatte ich bei dem Motor keine Probleme mehr.

Kannst mal nachlesen:
Projekt 88

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 20:07 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 24. November 2017, 19:51

Also erstmal zum "alten" Motor und Wasser im Öl. Der Wagen wurde mit einem Anhänger hinter einem Wohnmobil mitgenommen. Ob er noch anders genutzt wurde weis ich nicht.
Aber bei Kurzstrecke ist Ölschlamm normal.
Aber warum beim "neuen" Motor jetzt nach 10 Minuten Laufzeit exakt das gleiche Problem, am gleichen Zylinder, am gleichen Ventil Auftritt?????

Wüsste jetzt nicht was das mit Benzin zu tun haben könnte? Eigentlich kann die Stange nur rausspringen wenn das Ventil hängt. Ventile laufen im Öl.
Benzin, Blei im Benzin, Bleiersatz spielen normal nur eine Rolle bei der "Geschmeidigkeit" vom Ventilsitz. :60:

Hat sonst noch jemand Erfahrung mit dem Problem?
Wieder einhängen, beten, fahren.

@Gerhard, wie ist es mit deinem Motor weiter gegangen nachdem Du neuen Sprit drin hattest? Mit alten Ventilen, Ventilfedern, und Stösseln pannenfrei 100.000 km zurück gelegt? :55:

:rauchen:
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 19:51 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


männchen

GetriebeKiller

Beiträge: 14 229

Wohnort: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

S I
-
T B * * *
S I
-
F I * * * H
  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 24. November 2017, 19:30

Also im "neuen" Motor das gleiche?

Ich würde erstmal den Tank leer machen und frischen Sprit rein.


der ist gestern super gelaufen ,dann wurde heute nur luftfilter vertig gemacht und nix ging mehr.................anscheinend hier wieder der zweite zylinder

am austausch Motor hat Ralf zu hause noch Ventiele eingestellt ,das wäre echt dummer zufall...ich glaubs nicht :wn:
Signatur von »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 19:30 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »männchen« (24. November 2017, 19:35) aus folgendem Grund: rrrrrrr


aat126

Super Moderator

Beiträge: 5 783

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 24. November 2017, 19:09

Also im "neuen" Motor das gleiche?

Ich würde erstmal den Tank leer machen und frischen Sprit rein.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 19:09 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


männchen

GetriebeKiller

Beiträge: 14 229

Wohnort: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

S I
-
T B * * *
S I
-
F I * * * H
  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 24. November 2017, 18:52

Guckst Du hier:


wie war das zu schnell aufgeben lol
aber denke das Stößelrohr hat einen weg :wn:
Signatur von »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 18:52 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 24. November 2017, 18:47

Guckst Du hier:
»BISschen Auto« hat folgende Dateien angehängt:
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 18:47 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


männchen

GetriebeKiller

Beiträge: 14 229

Wohnort: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

S I
-
T B * * *
S I
-
F I * * * H
  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 24. November 2017, 18:38

So wie das Öl aussieht, hast Du bestimmt auch Wasser im Öl.

Die raushüpfende Stößelsatnge hatte ich in der 88 auch.

Nach mehrmaligen prüfen hatte ich ein schwergäniges Einlassventil festgestellt.

Meistens konnte ich noch heimfahren und beim nächsten Start war er tot.

Kopf getauscht > gleiches Problem

Kompletten Motor getauscht > gleiches Problem.

Hab dann das Restbenzin abgesaugt und frisch getankt, dann war ruhe.
Denke es lag am schlechten Benzin :wn:


der ist gut zweimal selbe problem ist möglich ,aber kaum in dem fall zu glauben

aber nach den Bildern vom alten Motor möglich,das die aber so feuchtigkeit ziehen....war meine idee doch besser erst alles zu tauschen....


aber der fehler macht ja hoffnung und bestätigt einiges....
Signatur von »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 18:38 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »männchen« (24. November 2017, 18:49) aus folgendem Grund: rrrrrrrr


aat126

Super Moderator

Beiträge: 5 783

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 24. November 2017, 18:23

So wie das Öl aussieht, hast Du bestimmt auch Wasser im Öl.

Die raushüpfende Stößelsatnge hatte ich in der 88 auch.

Nach mehrmaligen prüfen hatte ich ein schwergäniges Einlassventil festgestellt.

Meistens konnte ich noch heimfahren und beim nächsten Start war er tot.

Kopf getauscht > gleiches Problem

Kompletten Motor getauscht > gleiches Problem.

Hab dann das Restbenzin abgesaugt und frisch getankt, dann war ruhe.
Denke es lag am schlechten Benzin :wn:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 18:23 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 24. November 2017, 17:53

....nach altem Motor geschaut - Problem siehe Foto.
Ist das ein BIS spezifisches Problem. Soll das dem Ersatzmotor auch zugestoßen sein.
Wäre ja ein blöder Zufall.
»BISschen Auto« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 17:53 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 24. November 2017, 17:13

Alles Sch...., Auto springt heute erst nicht an. Nach mehreren Versuchen 1 Zylinder. Funke auf beiden. Finger-Kompressionstest gemacht - ein Zylinder saugt nur.
Das ist doch nicht möglich.
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Freitag, 24. November 2017, 17:13 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 23. November 2017, 19:47

Update :
Bis auf Luftfilter, Stoßstange und Blech unter dem Kühler alles fertig zusammen gebaut. Startversuch - nichts. Benzin direkt in den Vergaser gekippt - brummt!
Kühlflüssigkeit drückt aus allen Schläuchen, obwohl ich dachte die wären schon zu fest. Nachgezogen - dicht ( zumindest dem ersten Anschein nach, war schon sehr dunkel).

Jetzt bräuchte ich paar Erfahrungswerte.....unter anderem bezüglich entlüften und eventuellen Masseproblemen der Tachoeinheit.
Entlüfterschrauben Kühler und vorderer Kofferraum hatte ich leicht offen.

Temperatur geht laut Anzeige auf ca. 80 Grad, gefühlt kommen aus der Heizung 110 Grad.
Schalte ich Verbraucher wie Gebläse, Licht und Heckscheibe ein gehen sowohl Temperaturanzeige als auch Tankanzeige zwei Teilstriche höher.

Kühlerlüfter ging noch nicht an. Habe aber auch Aufgrund der gefühlten 110 Grad aus der Heizung erstmal abgebrochen.

Bitte weitere Tipps / Hilfe der BIS-Experten.


Viele Grüße - Thomas
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Donnerstag, 23. November 2017, 19:47 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


BISschen Auto

126er Anfänger

  • »BISschen Auto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Wittgenstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 22. November 2017, 20:58

Guten morgen Thomas,
vielleicht hätte ich bei Beginn der Arbeiten das Bier aus der Garage räumen sollen. Dachte bevor es bei den Temperaturen in der Wellblechgarage platzt, trink es lieber aus :63:

War gerade draußen - PIN ist wieder im Steckergehäuse.

D A N K E
Signatur von »BISschen Auto« Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen - fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.
Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben 8o

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BISschen Auto, verfasst am Mittwoch, 22. November 2017, 20:58 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


aat126

Super Moderator

Beiträge: 5 783

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 22. November 2017, 20:39

Ich würde sagen, das gehört da rein:
»aat126« hat folgende Datei angehängt:
  • kkkkk.jpg (1,13 MB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. November 2017, 12:16)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Mittwoch, 22. November 2017, 20:39 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Ähnliche Themen

Counter:

Besucher heute: 307 | Besucher gestern: 1 122 | Besucher gesamt: 10 354 227 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 604,38 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01