Du bist nicht angemeldet.

aat126

Super Moderator

  • »aat126« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 603

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 25. August 2013, 14:56

Getriebeöl wechsel

Diesmal gibt es eine kleine Anleitung zum Getriebeöl wechseln.

Der Ölstand sollte alle 10.000 km geprüft werden und alle 30.000 km das Öl getauscht werden.
Es wird, laut Reb-Buch 1 kg bzw. 1,1 Liter SAE 80 W / 90 Öl benötigt.

Tatsächlich habe ich nie mehr als 0,9 bis 1 Liter in das Getriebe rein bekommen.
Das liegt vermutlich daran, dass das alte nie zu 100 % raus läuft.


Um das Öl tauschen zu können, müssen wir von unten am Auto arbeiten können.
Eine Hebebühne oder Grube ist da von großem Vorteil. Es geht aber auch mit Auffahrtsrampen und unterstell Klötze.

Wichtig ist dabei, dass das Auto sicher steht. Ein Wagenheber ist dafür nicht geeigent!

Damit das Öl auch vollständig leer läuft, muss das Auto auch waagrecht stehen.



Als Werkzeug benötigen wir:

index.php?page=Attachment&attachmentID=7966

- 1/2" Nuss SW 12
- Imbussschlüssel SW 12
- kleinen Hammer
- ein paar alte Lappen um die Sauerei wieder aufzuwischen.....
- kurzes Rohr als Verlängerung
- selbstgebaute Einfüllhilfe
- Gefäß um das alte Öl aufzufangen (ohne Abbildung)

Erstmal muss wir am Getriebe die passenden Schrauben finden:

index.php?page=Attachment&attachmentID=7963

Als erstes öffnen wir die Einfüllschraube, es ist blöd wenn das Öl schon draußen ist und wir dann feststellen, dass die Einfüllschraube nicht aufgeht...

Die Einfüllschraube hat einen Vierkant der genau in eine 1/2" Nuss passt. Dazu stecken wir die Nuss verkehrt rum auf die Schraube, ggf gefühlvoll mit dem Hammer nachhelfen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7961

Jetzt passt der 12er Imbussschlüssel in die Nuss und die Schraube kann ggf. mit dem Rohr als Verlängerung gelöst werden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7959

index.php?page=Attachment&attachmentID=7962

Danach können wir die Ablasschraube öffen, auch da passt der 12er Inbussschlüssel.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7960

Gefäß unterstellen nicht vergessen und das Öl ablaufen lassen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7955

Am Anfang kommt natürlich mehr Öl, war nur zu langsam mit dem fotografieren.

In der Ablassschraube befindet sich ein Magnet.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7965

Wenn sich dort viele Metalspänne befinden, deutet das auf einen fortgeschrittenen Verschleiß am Getriebe.
(Zur Erinnerung: Der 1. und R-Gang sind unsynchronisiert und dürfen nur bei stehendem Auto eingelegt werden!)

Die Schraube natürlich sauber machen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7964

Und anschließend wieder in das Getriebe schrauben.

Die Schraube ist konisch Dichtend, muss also wieder fest angezogen werden. Genaues Drehmoment habe ich leider nicht gefunden.


Jetzt kommt die selbstgebaute Einfüllhilfe ins Spiel.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7958

Sie besteht aus einen kurzem Stück gebogenen 10 mm Kupferrohr. Ca. 0,75 bis 1 Meter Schlauch und einer alten aufgeschnittenen Getriebeölflasche als Trichter.

Das Kupferrohr nun in die Einfüllöffnung stecken.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7957

Das andere Ende im Motorraum aufhängen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7956

Jetzt kann das Öl problemlos eingefüllt werden (Ablassschraube wieder eingedreht??). Das Getriebe ist voll, sobald das Öl aus der Einfüllschraube läuft.

Danach wieder die Einfüllschraube reindrehen, auch sie ist konisch Dichtend. Dann ist der Getriebeölwechsel auch schon fertig.

Das Altöl muss natürlich fachgerecht entsorgt werden! Im Normalfall kann es da zurück gegeben werden, wo das neue gekauft worden ist.





Kritik oder Anregungen zu diesem Beitrag gerne per PN oder in einem diesem Thema im Forum.



Viel Spass beim schrauben :62:

Ich bin KEIN KFZ-Mechaniker, ich kann also keine Garantie auf meine Anleitung geben!
Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich!
Signatur von »aat126«
Suche gut erhaltenen 126 BIS in GELB

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Sonntag, 25. August 2013, 14:56 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Ähnliche Themen

Counter:

Besucher heute: 669 | Besucher gestern: 1 292 | Besucher gesamt: 10 032 356 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 449,61 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01