Du bist nicht angemeldet.

Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 4. August 2013, 23:20

Das Kiemenblech muß auch wieder angeschraubt werden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7762
Nun ist es Zeit die Keilriemenscheiben und den Keilriemen zu montieren - jetzt sollte man wissen wo wie viele Scheiben untergelegt sein müssen - aber den Keilriemen nicht soo stark spannen das geht auf die Lager der Lima.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7763

Noch ein Hinweis den ich von Grünspan erhalten habe:
sollte eine neue Lima verbaut werden, dies gilt eigentlich auch für alte Limas, unbedingt darauf achten das der Anlaufring/Scheibe zwischen Lima-Lager und Gebläserad-Mitnehmer verbaut ist. Auf dem Foto zeigt ein Uhrmacherschraubendreher darauf. Es schleift sonst das Gebläserad und der Mitnehmer arbeitet sich in den Lagerträger!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7764
index.php?page=Attachment&attachmentID=7765

Abschließend muß das Fahrzeug natürlich wieder auf festen Boden gestellt werden.







So, sollte jetzt der Motor nicht anspringen haben wir was vergessen!



Wurde die Batterie wieder angeschlossen?
Ah vergessen!
Aber zuerst der +(Plus) Pol danach den -(Minus) Pol um Kurzschlüsse zu vermeiden. Eigentlich genügt es bei solchen Arbeiten nur den - Pol der Batterie abzuschrauben und sicher zur Seite zu legen.
So, jetzt wurde die Lima gewechselt, das Schreiben hat wesentlich länger gedauert als die Arbeit als solches.
UND bei mir leuchtet wieder alles wie es gewünscht wird, die Scheinwerfer, die Augen und die Bremslichter.

Sollte ich etwas vergessen haben, schickt mir bitte eine PN.
Sollte sich jemand bei den Arbeiten verletzen, ist er selber Schuld.
Sollte sich jemand verletzt fühlen, bitte ich das zu entschuldigen.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 23:20 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 4. August 2013, 22:23

Die Elektrischen Anschlüsse können auch wieder befestigt werden. das Masseband, das dicke braune Kabel das den Strom übert den Anlasser zur Batterie führt und natürlich das dünne Kabel das über die Ladekontrolllampe die Drehstrom-Lima "erregt".
index.php?page=Attachment&attachmentID=7757
Alles richtig angeschlossen und festgeschraubt? Wenn ja, kann die Benzinpumpe mit dem Zwischenstück UND den richtigen Dichtungen angebaut werden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7758
Schaut schon wieder ganz ordentlich aus.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7759
Den Gebläseschlauch nicht vergessen! Dazu sollte man, wenn kein neues Spannband zu Verfügung steht, das alte Band erst mal ein wenig richten.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7760
Das Spannband auf den Schlauch und diesen auf den Gebläsestutzen - liest sich leicht, ist aber etwas fummelig - gut kontrollieren -anschließend das Spannband mit dem kleinen Schraubendreher spannen. Sollte das Band kaputt sein oder nicht auffindbar kann man auch etwas größere Kabelbinder nehmen oder einen Stahldraht.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7761

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 22:23 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 4. August 2013, 21:11

....Günther baut auch nicht gleich den Motor aus! Denn wozu mehr Arbeit machen als unbedingt notwendig. (Beamtenweisheit) :D

Schwupps ist die andere Lima wieder am richtigen Platz. Aufpassen das der Mitnehmer mit Keil das Lüfterrad wieder richtig greift.
Gleich den Ring, Sprengring und die Mutter durch die Luftansaugöffnung der Gebläsekastens auf die Welle der Lima aufstecken und mit der Hand anschrauben.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7752
Die Lima am Motorblock mit der Hand anschrauben. Ebenso die Muttern von der Lima zum Gebläsekasten.
Alles sollte noch etwas Spiel haben!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7753
Nun kommt der Gegenhalter wieder zum Einsatz und das Lüfterrad wird festgezogen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7754
Nach und nach werden ALLE Schrauben und Muttern mit dem richtigen Schlüsseln fest gezogen - dabei immer wieder prüfen obsich die Lima/Lüfterrad frei dreht - nichts darf scheuern oder streifen!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7755
index.php?page=Attachment&attachmentID=7756

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 21:11 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 4. August 2013, 20:04

Die Schrauben der Lima-Befestigung können nun komplett entfernt werden.
Halt die Lima rührt sich keinen, oder höchstens einen, Millimeter!
Das in Fahrtrichtung hintere Gebläsekastenteil muß noch gelockert werden (13' Nuss, 10' Nuss und 10' Gabel)
Normal genügt gutes lockern - dann brauchen die Schrauben nicht neu "eingefädelt werden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7747
Und schwups löst sich die Lima.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7748
index.php?page=Attachment&attachmentID=7749
Auf der Rückseite der Lima ist der Mitnehmer für das Lüfterrad mit einem "Keil" verbaut. Wie geschrieben - nichts im Gebläsekasten verschwinden lassen!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7750
Nochmal die beiden Limas - links die Magneti, rechts die Elmot.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7751

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 20:04 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. August 2013, 19:36

Nun kan die untere Mutter (Lima/Gebläsekasten) ebenfalls entfernt werden.
Die unteren beiden Schrauben (Lima/Motorblock) ebenfalls lockern.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7742
Jetzt ist der Gebläseschlauch an der Reihe, er muß vom Gebläsekasten herunter.
Dazu wird mit dem kleinen Schraubendreher die Spannvorrichtung des Haltebandes gelockert und der Schlauch, in diesem Fall ein sehr haltbarer Gummischlauch, nach oben gedrückt bis die Öffnung zum Gebläserad frei ist.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7743
index.php?page=Attachment&attachmentID=7744
Der selbst gebaute Gegenhalter kommt nun am Mitnehmerflansch der Riemenseite zur Anwendung.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7745
Mit der Ratsche, mittlerer Verlängerung und der 19' Nuss wird nun die, in Fahrtrichtung vordere unsichtbare Mutter abgeschraubt.
Vorsicht, nichts in den Gebläsekasten fallen lassen! Das Ganze ist ein wenig mit Gefühl verbunden, aber man findet die Mutter schon.
Hier noch die Teile die zum Vorschein kommen sollten.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7746

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 19:36 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 4. August 2013, 18:14

Nun können die beiden oberen Schrauben, mit denen die Lima am Motorblock befestigt ist, gelockert werden (13' schlanker Ringschlüssel)
index.php?page=Attachment&attachmentID=7735
Ebenso kann die obere Mutter (10' Langnuss mit Verlängerung und Ratsche) mit der die Lima am Gebläsekasten befestigt ist, abgeschraubt werden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7736
Jetzt wird es schwierig - wir müssen unter das Auto. Wenn eine Hebebühne oder eine Grube vorhanden ist - kein Problem.
In meinem Fall muß das Auto mit einem Wagenheber aufgebockt werden und anschließend mit Unterstellböcke gesichert werden.
Vorsicht! Wirklich überprüfen ob das Fahrzeug auch sicher steht!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7737
index.php?page=Attachment&attachmentID=7738
Nun kann das Kiemenblech, das nicht bei allen Fahrzeugen mehr vorhanden ist, abgeschraubt werden. Bei meinem sind einige Blechschrauben für 8' Schlüsselweite und Ersatzschrauben mit Kreuzschlitz verbaut.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7739

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 18:14 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 4. August 2013, 17:29

Die Riemenscheibe mit den richtigen Zwischenringen und gereinigt ablegen
index.php?page=Attachment&attachmentID=7730
Nun können wir die Benzinpumpe abbauen (13' schmaler Ringschlüssel) um an die, in Fahrtrichtung vordere obere Schraube der Lima, leichter heran zu kommen. Wenn auf die Dichtungen der Benzinpumpe geachtet wird, können diese wieder verwendet werden um ein Einstellen der Benzinpumpe zu vermeiden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7731
Die Teile vorsichtig gereinigt zur Seite legen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7732
Die Benzinpumpe kann nach oben aufgehängt werden. Die Schläuche können angeschlossen bleiben, dadurch läuft auch kein Benzin aus.
Nicht an dem schwarzen Kabel, das rechts von der Lima zu sehen ist, stören, das ist von meinem Öltemperaturgeber und nicht bei jedem vorhanden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7733
Nun muß auch das Masseband von der Lima abgeschraubt werden (10' Gabelschlüssel)
index.php?page=Attachment&attachmentID=7734

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 17:29 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 4. August 2013, 16:40

Der Motordeckel ist weg, nun haben wir fast freie Bahn.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7725
Nun können die beiden Kabel an der Lima abgeschraubt/abgesteckt werden (10' Gabelschlüssel)
Nicht von dem "blauen" Kabel irritieren lassen - das ist für meinen Drehzahlmesser!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7726
Mit dem 10' Gabelschlüssel lösen wir die Muttern der Riemenscheibe.
Vorsicht beim Abnehmen der Riemenscheibe - sollte der gleiche Keilriemen Wiederverwendung finden, sollte man die Anzahl der Ausgleichsscheiben beachten!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7727
index.php?page=Attachment&attachmentID=7728
index.php?page=Attachment&attachmentID=7729

Auch können, falls erforderlich, die abgebauten Teile ein wenig gereinigt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günther« (4. August 2013, 16:41) aus folgendem Grund: ED

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 16:40 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 4. August 2013, 15:52

Ist eigentlich nichts für Profis, ich will eigentlich die eher Ängstlichen, die immer sagen "ich kann das nicht", ansprechen.
Gut weiter gehts:
So sieht die Elmot aus
index.php?page=Attachment&attachmentID=7720
Zuerst müssen wir in den Kofferraum....
index.php?page=Attachment&attachmentID=7721
...um die Batterie abzuklemmen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7722
Unbedingt immer zuerst den - Pol abschrauben da hierbei keine Kurzschlüsse fabriziert werden können!
Die Einbaulage kann vom Bild abweichen da in meinem eine andere Batterie verwendet wird!
index.php?page=Attachment&attachmentID=7723
Ist dies geschehen wenden wir uns dem Heck zu und nehmen zuerst, wegen der leichteren Zugänglichkeit, den Motordeckel ab.
Dazu brauchen wir zuerst den 10' Gabelschlüssel um die Sicherungsmutter zu lösen, ebenso den kleinen Schraubendreher um den Kunststoffstöpsel des Fangbandes zu lösen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7724

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günther« (4. August 2013, 15:54) aus folgendem Grund: ED

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 15:52 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 337

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 4. August 2013, 14:42

Drehstrom Lichtmaschine auswechseln 126 Luftgekühlt

Gestern war es mir einfach zu warm um etwas vernünftiges zu arbeiten.
Aus Jux und Dollerei habe ich mich entschlossen die Lima an meinem Autochen auszuwechseln.

Nein ehrlich, die von mir verbaute Magneti Marelli zeigte ein paar Mängel wie keine Leistung bei eingeschalteten Verbrauchern.
Bremslicht flackerte im Blinkertakt wenn beides betätigt wurde und der Radio ging aus wenn ich mal meine Fernlichtbeamer einschaltete.
Also hab ich mich dazu entschlossen die Elektronikkiller-Lima wieder einzubauen.

Als erstes hab ich mal ein Bild auf dem das benötigte Werkzeug zu sehen ist:

index.php?page=Attachment&attachmentID=7719

Von links nach rechts und von oben nach unten:
Aus einer Riemenscheibe selbst hergestellter Gegenhalter
Normale Ratsche
Kreuzgelenk
13' Nuss
19' Nuss
Mittlere Verlängerung
Verlängerung für die kleine Ratsche
10' Langnuss
Kleine Ratsche
"Schlanker" 13' Ringschlüssel
8' Nuss
10' Gabelschlüssel
Kreuzschlitzschraubendreher
Kleinen Schlitzschraubendreher
und ganz unten
einen Seitenschneider (falls alle Stricke halten)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günther« (4. August 2013, 14:43) aus folgendem Grund: ED

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Sonntag, 4. August 2013, 14:42 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Besucher heute: 12 | Besucher gestern: 2 666 | Besucher gesamt: 10 028 588 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 447,01 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01