Du bist nicht angemeldet.

6

Mittwoch, 5. April 2006, 14:49

Zahnstangenlenkung ist schwergängig

Hallo
Danke für den Tip
Habe erstmal alles mit Kriechöl eingesprüht und dann abgeschmiert jetzt geht es erst mal
Morgen geht er erst mal zum Tüv bin schon gespannt
was da noch kommt
dann werde ich den ganzen Quatsch mal zerlegen
so schlimm kann es ja nicht sein

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michel, verfasst am Mittwoch, 5. April 2006, 14:49 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Fiatos

Radio Einbauer

Beiträge: 3 972

Wohnort: Pinneberg

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. April 2006, 10:56

An den Achsschenekln kann gar nicht oft genug frisches Fett kommen!!!! Ich schmiere meinen sehr heufig ab! Noch halten sie, trotz der 155er Pellen. Die Schwergängikeit kann auch von gefressenen Spurstangenköpfen kommen. Wenn meine Kaputt sind, werde ich sie auch selber Überholen und an der Unterseite einen 2. Schmiernippel einsetzen!
Signatur von »Fiatos« Bilder vom Alfa 126

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fiatos, verfasst am Mittwoch, 5. April 2006, 10:56 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


platho

Chokehebelsucher

Beiträge: 611

Wohnort: Remscheid

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

R S
-
* * * *
  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. März 2006, 13:34

Ich hatte das Problem auch schon . Habe mir ein neues Lenkgetriebe zugelegt , weil ich dachte es liegt daran .
Aber :
Fehlanzeige ! Habe die Achsschenkel mal neu abgeschmiert und schon war das Problem behoben.
Also mein Tipp , probiere es erst mal mit den Achsschenkeln , dann sparst Du viel Geld und Zeit :-)

Gruß platho
Signatur von »platho« Gründer der IG Fiat126-Nordrhein


Ein 126er ist und bleibt ein 126er

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers platho, verfasst am Dienstag, 28. März 2006, 13:34 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


3

Montag, 27. März 2006, 18:36

Zahnstangenlenkung ist schwergängig

Schönen Dank auch Joge :bier:
da hätte ich auch selbst drauf kommen können
Super Idee mal sehen wie wir dann weiter kommen
ein Schmiernippel ist wirklich wenig pro Seite
da stellt sich mir die Frage:
Wie fiele dieses Problem noch haben :wn:
und wie schwer ist noch OK,
was sagt der Tüv dazu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michel« (27. März 2006, 18:38)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michel, verfasst am Montag, 27. März 2006, 18:36 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Joge

Signalhorndrücker

Beiträge: 766

Wohnort: Werne an der Lippe NRW

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. März 2006, 17:01

Zahnstangenlenkung ist schwergängig

Hallo Michel

Hatte das gleiche Problem , das die Lenkung zunehmend
schwerer wurde ,obwohl Achsschenkel Spielfrei und abgeschmiert waren . Da nur ein Abschmiernippel vorhanden
ist ,kann der Achsschenkel doch festrosten . Ich rate dir
folgende vorgehenweise . Wagen aufbocken und an beiden
Seiten die kugelgelenke herausdrücken ,sinnvoller weise mit
Kugelgelenkabzieher ,da sonst die Gewinde schaden nehmen
könnten . Nun kannst du alle Teile einzeln auf Leichtgängigkeit
prüfen und geziehlt das defekte Teil reparieren . Bei mir wars
ein Achsschenkel , welchen ich dank gutem Rostlöser wieder
Leichtgängig bekam ,was aber keine Dauerlösung ist , weil
es jetzt nach einigen Wochen wieder schwergängier wird .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joge« (27. März 2006, 17:03)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Joge, verfasst am Montag, 27. März 2006, 17:01 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


1

Montag, 27. März 2006, 14:58

Lenkung: Zahnstangenlenkung ist schwergängig. Achsschenkel abschmieren.

Hallo erst mal
Meine Lenkung vom BIS geht zu nehmens schwerer.
Habe ihn aufgebockt ,geht immer noch schwer
Achsschenkel abgeschmiert und die Gummimuffen kontrolliert
Öl ist auch drauf
Muss ich wirklich alles ausbauen :wn:

Hat jemand eine Idee

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michel, verfasst am Montag, 27. März 2006, 14:58 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Besucher heute: 66 | Besucher gestern: 1 819 | Besucher gesamt: 10 030 461 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 448 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01