Du bist nicht angemeldet.

Joge

Signalhorndrücker

Beiträge: 766

Wohnort: Werne an der Lippe NRW

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Dezember 2006, 14:25

Hallo und erstmal ein frohes Fest

Die Fliehkraftverstellung prüfst du folgendermassen . Der Verteilerfinger muss sich innnerhalb eines kleinen Bereiches
leicht auf der Verteilerwelle hin und her bewegen lassen und
dann durch Federkraft wieder in seine Ausgangsposition
zurückgehen .Zündeinstellung = Markierung auf Kurbelwellen-
riemenscheibe und zwei Markierungen auf dem Motorgehäuse
Rechts von der Kurbelwelle . Die Linke davon ist die Richtige
undzwar 10 Grad .Die Zündung lässt sich auch Statisch einstellen , aber besser ists mit Stroboskoplampe um das Spiel
der Kette auszugleichen , da diese sich nur durch Fliehkraft
spannt . Kontakte gibts bei Günni www.fi500.com

mfg Joge

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Joge, verfasst am Sonntag, 24. Dezember 2006, 14:25 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


KingRoichy

unregistriert

4

Sonntag, 24. Dezember 2006, 13:33

Hallo... sorry hab mich wohl falsch ausgedrückt... es handlet sich um einen weber vergaser... einfach doppelregister dh. 2 kanäle...Das ganzenist so ein abarth kit... weiß nur das der Gerstl den mal neu hatte und der da 650 DM gekostet hat. ich hab das ganze von nem bekannten mehr oder weniger geschenkt bekommen... also Aluventildeckel mit abarthschriftzug... dann ein weber vergaser... kann das sein das es ein 28er ist? bin mir da net sicher... und den deckel frün vergaser mit anschlusstück für luftfilter; ebenfalls mit abarthschriftzug

ja es ist eine Bosch Zündspule leider kann ich aber net sagen obs von nem Kontakter oder el. war.. allerdings hab ich glaub ich am hof noch nen alten polo mit unterbrecherzündung stehn.. nehm ichs von da...

wie kann ich diese fliehkraftverstellung prüfen?? leige ich richtig das es sich da um die zündungsnachstellung handelt??

Ja hab ne verteilerkappe... die und finger sind schon neu und möct ich auch beibehalten... der 26er ist ein spassprojekt und sollte wenig bis gar nix kosten!

zündungseinstellung?... kann ich die so wie bei den VW's mit ner markierung hinstellen? bzw ist da am schwung eine markierung drauf?

tja und wg unterbrecherkontakt muss ich nochmal schaun... mein zubehörhändler kiregt den kontakt jedenfalls nimmer nach...

Danke mal für die Tipss!!!

Mfg

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KingRoichy, verfasst am Sonntag, 24. Dezember 2006, 13:33 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Brandse

Ölfiltersucher

Beiträge: 2 125

Wohnort: Schwelm

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

-- E N
-
G B 2 5 1 2
E N
-
S G 3 0 0 8
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. Dezember 2006, 23:17

Doppelregistervergaser?? Also 4 Kanäle???
Und das bei 650 ccm?? Das wird nix...

Ansonsten folgendes in der Reihenfloge kontrollieren:
-Kontakte, welche es fürn Appel neu gibt
-Zündzeitpunkt
-Fliekraftverstellung
-Ventile einstellen

--zum Schluss einmal Vergaser reingen, vorrausgesetzt, es besteht zwischen Vergaser und Kopp keine Undichtichtkeit.

Zündspule: Wenn Du eine ausm Golf drin hast, dann wirst Du vermutlich ne Verteilerkappe benutzen... Ich würde auf Doppelzündspule umbauen, ist echt stabiler und zuverlässiger.
Ansonsten sollte es egal sien, hauptsache die Spule ist für Kontaktzündung, und nicht für eine Elektronische.
(...Kontakt: Rot, Elektronisch Blau, wenn von Bosch???)


Sag doch mal, was für ein Vergaser GENAU da drin. (Abarth hat keine Vergaser gebaut...)
Und was für einen Motor Du hast, und was Du sonst noch getunt hast.

Achja, Zündkontakte gibts bei Günni

Gruß,
Brandse
Signatur von »Brandse«

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Brandse« (24. Dezember 2006, 00:03)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Brandse, verfasst am Samstag, 23. Dezember 2006, 23:17 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Fiatos

Radio Einbauer

Beiträge: 3 972

Wohnort: Pinneberg

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Dezember 2006, 11:50

Ähnliche Probleme hatte ich mit meinem 4-Zylinder auch, als ich nen anderen Vergaser draufgebaut hatte. Das liegt mit ziemlich sicherheit daran, das die Bedüsung absolut nicht hinhaut!
Signatur von »Fiatos« Bilder vom Alfa 126

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fiatos, verfasst am Samstag, 23. Dezember 2006, 11:50 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


KingRoichy

unregistriert

1

Freitag, 22. Dezember 2006, 20:06

Vergaser: Schlechtes Hochdrehen mit Abarthvergaser

Poste nochmal hier da im bereich tunigtipps wohl eher falsch gepostet war!! Hoffe auf viele antworten!! DANKE!!



So... hab jetzt mal wieder meine 126er aktiviert... normaler 650er motor... hatte schon vor längerem einen doppelregistervergaser montiert (der wo der aluventildeckel benötigt wird)... jedenfalls hab ich ihn heut zum laufen gebracht... nach längerem suchen hab ich bemerkt das die zündspule kaputt war... flux eine vom Golf reingepackt und siehe da ich hab nen funken (kann ich die vom Golf auch weiterhin verwenden oder stellt das irgendwie ein problem dar?????)

so nachdem auch doie sproitversorgung wieder geregelt war sprang er auch an... er läuft im stand ganz gut aber hochdrehen will er nur widerwillig bis gar nicht.... brauche jetzt tipps zur weiteren Fehlersuche... Unterbrecherkontakt hab ich im auge... scheint aber nimmer zu bekommen zu sein... was könnte sonst noch schuld sein? wie sollte die zündung eingestellt sein??

Mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breuer76« (23. Dezember 2006, 20:10)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KingRoichy, verfasst am Freitag, 22. Dezember 2006, 20:06 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Besucher heute: 11 | Besucher gestern: 2 666 | Besucher gesamt: 10 028 587 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 447 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01