Du bist nicht angemeldet.

Nyulli

Dieseltanker

  • »Nyulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Voorhout, Niederlande

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 6. März 2018, 21:11

IK. Dann werd ich mit bremsenreiniger die 'letzte ölung' mal rückgängig machen...
Ich werde berichten...
Thanx!
Signatur von »Nyulli« Frank

Fuhrparkmanager über:
Polski Fiat 126, Bj. 1976
Mercedes E 300D, Bj. 1994
Mercedes 250 Automatic, Bj. 1972
Mercedes E 230T, Bj. 1987
Mercedes S 300, Bj. 1994
Citroen C2, B, 2005
Honda Shadow, Bj 2005
Keeway Roller, Bj 2006

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nyulli, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 21:11 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 455

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. März 2018, 21:02

Ich hab seinerzeit hier mal ordentlich WD-40 draufgegeben, zweifel jeztzt aber ob ich mir (lies: dem Anlasser) hier einen Gefallen mit getan hab...

Elektrik und Öl vertragen sich zwar (Korrosion) führt aber zu Kontaktproblemen (verschmierter Abrieb - Kriechströme)
Ebenso ist Öl ein hervorragender Isolator......

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günther« (6. März 2018, 21:02) aus folgendem Grund: ed

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 21:02 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Nyulli

Dieseltanker

  • »Nyulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Voorhout, Niederlande

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2018, 20:56

Also laut dem Haendler (wahrscheinlich im Besitz einer Kristallkugel) sind die Wicklungen im A***. Nur kompletten Motor austauschen hilft.

Ich beherzige mal eure Tipps und schau ob isch aus den ZWEI Patienten nicht EINEN guten machen kann. Kohlebuersten hab ich auch noch irgendwo liegen.
Neu kaufen kann immer noch.

PS.: zwecks reinigen des Ankers: Ich hab seinerzeit hier mal ordentlich WD-40 draufgegeben, zweifel jeztzt aber ob ich mir (lies: dem Anlasser) hier einen Gefallen mit getan hab...

Frank
Signatur von »Nyulli« Frank

Fuhrparkmanager über:
Polski Fiat 126, Bj. 1976
Mercedes E 300D, Bj. 1994
Mercedes 250 Automatic, Bj. 1972
Mercedes E 230T, Bj. 1987
Mercedes S 300, Bj. 1994
Citroen C2, B, 2005
Honda Shadow, Bj 2005
Keeway Roller, Bj 2006

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nyulli, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 20:56 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Chokehebelsucher

Beiträge: 542

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

*
-
F I 1 2 6 1
  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. März 2018, 19:37

Bin mir nicht sicher und kenne mich nicht so aus.
Ich glaube die Wicklung vom Stator ist anders.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 19:37 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Nyulli

Dieseltanker

  • »Nyulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Voorhout, Niederlande

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. März 2018, 19:35

TOP!

Mach ich!

Thanx, Frank
Signatur von »Nyulli« Frank

Fuhrparkmanager über:
Polski Fiat 126, Bj. 1976
Mercedes E 300D, Bj. 1994
Mercedes 250 Automatic, Bj. 1972
Mercedes E 230T, Bj. 1987
Mercedes S 300, Bj. 1994
Citroen C2, B, 2005
Honda Shadow, Bj 2005
Keeway Roller, Bj 2006

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nyulli, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 19:35 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 455

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. März 2018, 18:01

Meines Erachtens sind die Anlasser gleich. Nur der eine mit Magnetschalter, der andere mit mechanischem Kontakt.
Innen sollten sie gleich sein.
Aber ich würde beim Händler mal anrufen......

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 18:01 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Nyulli

Dieseltanker

  • »Nyulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Voorhout, Niederlande

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. März 2018, 12:33

Das ging ja schnell...
Also wenn das Revisionsverfahren Kohlen und Lager beinhaltet ist das kein unnötiger Luxus...
Abgesehen davon das DAS für seilzugstarter ist (ich hab Magnet startet) ist das sinnvoll:
https://www.fiat126ricambi.de/fiat126/Li…Anlasser/DS1042

Frank
Signatur von »Nyulli« Frank

Fuhrparkmanager über:
Polski Fiat 126, Bj. 1976
Mercedes E 300D, Bj. 1994
Mercedes 250 Automatic, Bj. 1972
Mercedes E 230T, Bj. 1987
Mercedes S 300, Bj. 1994
Citroen C2, B, 2005
Honda Shadow, Bj 2005
Keeway Roller, Bj 2006

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nyulli, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 12:33 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 6 455

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. März 2018, 12:09

Hab erst neulich meinen Seilzuganlasser "überholt".
Schlechter Durchzug auch bei randvoller Batterie.
Die Kohlen schauten noch gut aus - trotzdem raus und gegen die neuen getauscht.
Die Lagerbüchsen waren etwas ausgeleiert - auch gegen neue getauscht (@ Fiatos: passte alles OHNE aufreiben)
Kontaktschalter gereinigt.
Anker: Laufflächen der Kohlen gereinigt (Schleifleinen) und die Zwischenräume mit einem Eisensägeblatt gereinigt - NICHT EINGESÄGT!
Erfolg? Erheblich besseres Verhalten beim Starten!

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 12:09 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Fiatos

Radio Einbauer

Beiträge: 3 994

Wohnort: Pinneberg

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. März 2018, 11:35

In der Überholsätzen sind Lagerbuchsen und neue Kohlen.
Sowas hilft dir nur, wenn die Kohlen defekt sind, die kannst du selbst erneuern.
Sollten die Buchsen erneuert werden, müssen diese auch aufgerieben werden, was nur mit Spezialwerkzeug geht.


Ist dein Anlasser mit Magnetschalter oder mit Seilzug?
Signatur von »Fiatos« Bilder vom Alfa 126

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fiatos, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 11:35 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Nyulli

Dieseltanker

  • »Nyulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Voorhout, Niederlande

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. März 2018, 11:13

Startmotor macht Probleme....

Hallo zusammen!
Nach der Winterpause macht wieder mein startmotor Probleme. Ich hab diesen letzten Sommer schonmal ersetzt gegen einen anderen gebrauchten, auch eine etwas schwache Batterie könnte als Schuldiger nicht komplett ausgeschlossen worden...

Jetzt, ein halbes Jahr später, der gleiche Zirkus wieder.... Die Batterie is neu UND voll und trotzdem spinnt der starter. Nur ein klacken, das war's. Klopfen mit nem Hammer hilft manchmal, nicht immer.
Gestern haben wir ihn angeschoben, auf einmal ging der startmotor wieder. Nach kurzer Fahrt: wieder nix....

Was kann ich tun? Neuen Motor kaufen? Es gibt im Internet ein Revisions-seit für 10,- Ist DAS sinnvoll?

Bin für jeden Tip dankbar...

Frank
Signatur von »Nyulli« Frank

Fuhrparkmanager über:
Polski Fiat 126, Bj. 1976
Mercedes E 300D, Bj. 1994
Mercedes 250 Automatic, Bj. 1972
Mercedes E 230T, Bj. 1987
Mercedes S 300, Bj. 1994
Citroen C2, B, 2005
Honda Shadow, Bj 2005
Keeway Roller, Bj 2006

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nyulli, verfasst am Dienstag, 6. März 2018, 11:13 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Ähnliche Themen

Counter:

Besucher heute: 569 | Besucher gestern: 1 055 | Besucher gesamt: 10 248 628 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 546,13 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01